Bowl mit Fenchel & Tofu

Ein frischer Salat beinhaltet viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe für unseren Körper. Rohes Gemüse kann allerdings nur morgens und mittags gut verstoffwechselt werden. Abends kann rohes Gemüse nicht mehr ordentlich verdaut werden, würde im Magen gehren und kann zu Bauchschmerzen und Sodbrennen führen. Mittags ist also ein passender Zeitpunkt, um einen frischen Salat zu essen.

Bowl mit Fenchel und Tofu

Diese Bowl wird durch den Tofu und das Gemüse zu einem sehr guten Proteinlieferant. Da Du keine zusätzliche Kohlehydrate zufügst, kannst Du von einer Verdauungszeit von nur circa 3 Stunden ausgehen.

Die Nüsse liefern Dir viele gesättigte Fettsäuren. Die reichlichen Ballaststoffe reinigen Deinen Magen und Darm sowie sorgen für eine gute Magen-Darm-Flora.

Mit circa 700 Kcal hat Du eine sehr günstige Energiebalance für Dein Mittagessen. Du kannst diese mit mehr Tofu und Nüssen entsprechend erhöhen. Der Zuckergehalt liegt durch die Grapefruit und die Nüssen im moderaten Bereich. 

Zutaten

Sauce für circa 3 Portionen

  • 1 Grapefruit
  • 1 Handvoll Cashew-Nüsse
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Bowl für 1 Portion

  • Romana Salat (100gr)
  • Fenchel (100gr)
  • Paprika (50gr)
  • Kirschtomaten (5 Stück)
  • Nüsse & Kerne wie Pekannüsse, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne (40gr)
  • Leinsamen (ein Teelöffel)
  • geräucherter Tofu (150gr)

Salatsoße

Bowl mit Fenchel und Tofu

Die Salatsoße ist ein Mix aus frischem Grapefruit-Saft und Cashew-Kernen. Schäle eine Grapefruit grob, sodass noch einige weiße Stellen aus der inneren Schale sowie dem Fruchtfleisch sichtbar sind. Diese enthalten viele Vitamine und Bitterstoffe, die Deine Leber unterstützen. Zerteile die Grapefruit grob und gib diese in einen Mixer.

Gib zusätzlich eine Handvoll Cashew-Kerne in den Mixer. Würze mit einer Prise Salz und Pfeffer. Mixe auf höchster Stufe für 30 Sekunden, schabe kurz die nach oben geschleuderten Soßenreste wieder nach unten und mixe erneut 30 Sekunden bis eine homogene sämige Salatsoße entsteht.

Salat

Bowl mit Fenchel und Tofu

Wasche Tomaten, Paprika und Fenchel gründlich unter lauwarmen Wasser. Der Hauptgeschmack des Salates entsteht durch den Fenchel. Schneide dafür den Fenchel in hauchdünne Halbringe. Umso dünner die Fenchel-Halbringe sind, umso intensiver der Geschmack. Gebe das Gemüse in die Schüssel. 

Halbiere die Tomaten bzw. viertle sie, wenn sie größer sind und gebe sie mit in die  Schüssel. Entkerne und schneide die Paprika in dünne Streifen.

Zupfe die Blätter des Romana Salates einzeln ab, schneide ggf. den weißen Strang in der Mitte heraus und entferne bei Bedarf schlechte Stellen. Wasche anschließend alle Blätter in kaltem Wasser und trockne sie gut in einer Salatschleuder. Anschließend wird der Salat in Rauten geschnitten.

Topping

Bowl mit Fenchel und Tofu

Das Topping besteht aus Tofu, Nüssen, Kernen und Samen. Schneide den Tofu in 1 cm Würfel und brate diese circa 5 Minuten bei hoher Hitze an, bis sie leicht braun sind. Bitte benutze kein Öl oder Fett zum Anbraten. Öl hat eine sehr hohe Dichte und braucht enorm viel Zeit und Energie, um verdaut zu werden. Zum Vergleich hat Extra Virgin Oliven-Öl immer noch eine 80% höhere Fett-Dichte als eine bekanntermaßen fettreiche Avocado.

In einer zweiten Pfanne röstest Du Kerne und Nüsse nach Deiner Wahl. Wir nutzen gerne Cashew-, Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne und wahlweise Pekan- oder Walnüssen.

Gemüsesaft

Bowl mit Fenchel und Tofu

Anders als Wasser, dass die Magensäure verdünnen würde, regt Gemüsesaft den Verdauungsprozess an.

Die Bowl eignet sich für das Mittagessen nach chrononutritiver Ernährung ausgerichtet an KiE. Der Sellerie-Gurken Saft regt den Fettstoffwechsel an und bewirkt einen Anti-Aging Effekt.

Guten Appetit.

KiE-Health CnE-Navigator

CnE Navigator für Bowl mit Fenchel und Tofu

Die Bowl mit Fenchel & Tofu ist ein guter Protein und Fett- Lieferant mit ausreichend Ballaststoffen. So ist die Bowl ideal als Mittagsessen für Gesundsein ausgezeichnet. Für Detox ist sie wegen dem Fett- und Zuckeranteil ungeeignet.

______

Berlin, 12. Dez. 2023

von Ines Cordelia Jung, Richard Georg Graf und Elsa Maria Graf